Müsly – das große, schwarze Monster

Nature.Impulse -Müsly

 

Nach über 11 Jahren an der Seite von Jess ist Müsly diesen Sommer gestorben. Sie hatte gerade noch Ben kennen und lieben gelernt und war dabei sich an das Vanlife zu gewöhnen, bevor sie vollkommen unerwartet bei einem Autounfall ums Leben kam.

 

Müsly hat vieles mit Jess durchgemacht und war Wort wörtlich immer an ihrer Seite. Nur all zu viele Dummheiten ihrer Jugend hat sie ihr immer wieder verziehen und sie nie im Stich gelassen. Müsly kam als Familienhund und ging mit Jess als Partner fürs Leben. Ihr dickes Fell hat sie mehr als nur einmal gerettet. Damit meinen wir nicht nur die drei Bissverletzungen, die sie sich unfreiwillig und absolut unschuldig die letzten Jahre zugezogen hat, auch so manche andere, unangenehme Lebensabschnitte, die sie uns zu verdanken hatte, hat sie alle schlussendlich gut überstanden.

 

Die schwarze Maus ist einer der Gründe für Nature.Impulse. Sie ist der Grund für einen neuen Weg durch den Alltag, bei dem wir dem Impuls folgen wollen, der uns in die Natur treibt. Viel zu viele Jahre war Müsly viel zu lang alleine. Daheim. Und hat gewartet, dass Jess wieder kommt. Ohne einen Mucks harrte sie stundenlang aus, vom Lob der Nachbarn hatte sie nie viel gehabt. Müsly wollte immer nur zu Jess. An ihre Seite. Und nie mehr weg. Da sie nicht jagen oder streunern ging, war sie für schon immer der Inbegriff eines treuen Partners, eines Begleiters fürs Leben, der einfach Wort wörtlich an deiner Seite ist. Das Reisen und Trekking im Vanlife sollte ihr auf ihre alten Tage noch viel Freude bereiten und Jess die Chance geben jeden Tag aufs Neue ihr  zu beweisen, dass auch sie  ein treue Begleiter an ihrer  Seite sein kann.

 

Leider kam es - wie nur all zu oft - anders als Gedacht und Müsly bekam nicht mehr die Chance die große weite Welt zu entdecken. In unserem Herzen tragen wir sie aber bei uns. Am Ende eines jeden Tages, wenn wir in den Himmel schauen, denken wir an sie und werden sie nie vergessen.