Zucchini-Apfel-Gratin aus dem Omnia Backofen

Gemüse küsst Obst im Auflauf aus dem Campingbackofen


Unser Zucchini-Apfel-Gratin aus dem Campingbackofen Omnia.

Das Zucchini-Apfel-Gratin ist ein etwas ausgefallener Auflauf, der gerade als leichte Mahlzeit für zwischendurch geeignet ist. Als absoluter Low Carb - Klassiker ist das Gratin sehr gesund und eine willkommene Abwechslung zu den schweren Aufläufen, die der Omnia Backofen sonst so tragen muss. Ein Gratin mit Zucchini und Apfel stellte für uns zu Beginn eine merkwürdige Mischung dar, als wir das Rezept zum ersten Mal unter dem Thema Low Carb durch Zufall entdeckten. Doch gerade im Sommer, wenn der Magen nichts Schweres zum verdauen bekommen soll und uns der tägliche Salat am Abend irgendwann zum Hals raushängt, ist das Zucchini-Apfel-Gratin eine willkommene Abwechslung. Im Omnia lassen sich die Obst-/Gemüsescheiben hervorragend schichten und somit ist das Gericht geradezu wie gemacht für den Campingbackofen.


Zutaten


  • 2 mittelgroße Zucchinies

  • 3 mittelgroße (mehlige) Äpfel

  • 2 Eier

  • 300g Feta (alternativ geht auch geriebener Gouda, Ricotta, Camenbert oder Körniger Frischkäse)

  • 200 ml Milch

  • Salz und Pfeffer


Zubereitung


Äpfel entkernen und zusammen mit den Zucchini in 2 cm dicke Streifen schneiden. Abwechselnd Obst- und Gemüsescheiben im Omnia ringsrum schichten. Sind die Streifen eng genug geleget, richten sie sich automatisch senkrecht auf. Die übrigen Scheiben können in die Zwischenräume gesteckt oder vernascht werden. Die Milch zusammen mit den aufgeschlagenen Eiern in eine Schüssel geben und verquirlen. Für einen kräftigen Geschmack die Mischung großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte des Fetas sehr fein hinzu bröseln und nochmals alles vermengen. Das verquirlte Ei mit der Milch und dem Käse dann gleichmäßig über den Auflauf gießen. Zum Schluss die andere Hälfte des Fetas zum Gratinieren über die ertränkten Obst-/Gemüsescheiben gegeben. Bei 200 Grad kommt der Auflauf 40 min auf die Gasflamme. Ist das Ei gestockt und mit der Milch zu einer festen Masse geworden, kann das Gratin vom Herd genommen werden. Wer den Käse knusprig möchte, kann den Omnia kurz vor Schluss noch einmal einige Minuten hochschalten.

Tipp: Wer sich etwas mehr Zeit nehmen möchte, der kann die Zucchinischeibe vor dem Schichten im Omnia mit etwas Salz beträufelt und in einer Schüssel knapp 10 Minuten ziehen lassen. Dadurch entwässert die Zucchini vorab und der Auflauf wird fester. Das gezogene Wasser kann einfach weggekippt werden und die bereits gesalzene Zucchini wird nach den 10 Minuten gemeinsam mit dem Apfel normal geschichtet.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

folge uns

Sei mit dabei - Top aktuell auf Instagram!

Möchtest du gerne etwas los werden?

- Dann nichts wie her damit!